70 / 100

Wertermittlung Immobilie

Eine professionelle Wertermittlung für eine Immobilie erleichtert nicht nur die Berechnung des Verkaufspreises. Sie bietet auch zu anderen Gelegenheiten wie der Bilanzierung eine gute Orientierungshilfe. Welchen Umfang Ihre Wertermittlung ausweisen sollte, hängt vom Verwendungszweck ab. Doch eins haben alle Wertermittlungs-Arten gemeinsam: Sorgfalt und Erfahrung sind unbedingt erforderlich.

Wertermittlung Immobilie

Wertermittlung für Ihre Immobilie

Ob privat oder institutionell, ob Wohnimmobilie oder Gewerbeobjekt: Nutzen Sie die professionelle Arbeit durch einen erfahrenen Gutachter für die Feststellung des Marktwertes. Gerade im gewerblichen Bereich und auch im Fall von vermögensrechtlichen Auseinandersetzungen, bei Erbschaft oder Scheidung ist ein Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB von entscheidender Aussagekraft. Überzeugen Sie sich.

Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB für gewerbliche Immobilien

Gewerbliche Immobilie

Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB – in Vorbereitung Ihrer vermögensrechtlichen Auseinandersetzungen, im Erbfall oder zur Unterstützung Ihres Steuerberaters. Oder Sie möchten ein Teil Ihres Immmobilienbesitzes “mit warmer Hand” übertragen. Zum Beispiel für

  • Praxen und Ladengeschäfte
  • Geschäftshäuser und Bürogebäude
  • Einzelhandelsimmobilien, Einkaufszentren und Markthallen
  • Gaststätten, Pensionen und Hotels
  • Kliniken, Ärztehäuser, Wohnheime und Pflegeheime
  • Werkstätten, Hallen, Fabriken, Logistikobjekte
  • Parkhäuser
  • Erbbaurecht
  • Übertragung von Sonderbetriebsvermögen in Privatvermögen
Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB für Wohnimmobilien

Wohnimmobilie

Je nach Bewertungszweck Verkehrswertgutachten gemäß
§ 194 BauGB, Kurzgutachten oder Markteinschätzung für

  • Ein- und Zweifamilienhäuser
  • Eigentumswohnungen
  • Miethäuser
  • Stellplätze, Garagen
  • Erholungs- und Freizeitgrundstücke
  • Unbebaute Grundstücke
  • Gemeinschaftliches Eigentum wie WEG
  • Wohnungserbbaurecht
  • Erbaurechtsvertrag
  • Wohnungserbbaurechtsvertrag
  • Übertragung von Immobilienvermögen innerhalb der Familie

Gründe für eine Wertermittlung durch einen Gutachter für Immobilien

Als Sachverständiger für die Bewertung von Grundstücken und Gebäuden verspreche ich Ihnen:

„Verbindliche, aussagekräftige und sorgfältig erarbeitete Wertermittlungen sind mein Anspruch an die Gutachten für meine Kunden. Ich erstelle Ihnen Wertermittlungen, auf die Sie sich verlassen können.“

Überzeugen Sie sich.

Erfahrung mit Wertermittling

Über 30 Jahre Erfahrung
in der Wertermittlung

Seien Sie sich sicher: Ich weiß, was Sie brauchen. Zu vielen Anlässen für eine Wertermittlung konnte ich erfolgreich eine verbindliche und anerkannte Bewertung von Immobilien liefern. Privatpersonen, Unternehmen, Banken, Institutionen und Gerichte nutzten meine Wertgutachten, um Klarheit zu erlangen. Wer wann was wie benötigt, ist mir bekannt und wird entsprechend erarbeitet. Eine vertrauensvolle Rückfrage hilft oft!
Vertrauen Sie mir, denn Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen.

Anerkannte Qualität der Immobiliengutachten

Anerkannte Qualität der Immobilien­gutachten

Ein von Ihnen beauftragtes Gutachten ist immer ein “Parteien­gutachten”. Auch wenn es neutral und ohne Berücksichtigung der persönlichen Vorstellungen des Eigentümers oder Auftraggebers erstellt wurde. Damit ein Wertgutachten bei Gericht, von der Bank oder vom Finanzamt anerkannt wird, ist es gemäß § 194 BauGB in den aktuellen Bewertungsvorschriften, u.a. der ImmoWertV21, zu erstellen. Voraussetzung dafür sind neben einer guten Ausbildung auch Wissen über rechtliche Belange und eine fundierte Marktkenntnis. Meine Gutachten werden gemäß dieser Anforderungen erstellt.

Ablauf einer Wertermittlung

Für eine aussagekräftige und vor allem verbindliche Wertermittlung sind beim sachverständigen Gutachter vor allem Sorgfalt und Fachkenntnis von Nöten. Doch auch Sie als Auftraggeber sollten sich etwas Zeit einplanen. Wesentliche Angaben, wichtige Details, aber auch eventuelle Mängel müssen bekannt sein und dokumentiert werden, damit sich im Nachgang keine Probleme ergeben.

Vorbereitung der Wertermittlung

Vorbereitung der Wertermittlung

Nach Ihrer Anfrage und der Auftragserteilung führen wir gemeinsam ein ausführliches Orientierungsgespräch. Sie legen den Umfang der Wertermittlung fest und erläutern die Ihnen bekannten Stärken und Schwächen des Objekts.

Recherche für die Immobilienbewertung

Recherche für die Immobilienbewertung

Alle Unterlagen werden auf Vollständigkeit geprüft, fehlende Dokumente angefordert. Zusätzlich wird die aktuelle Marktsituation analysiert. Wenn möglich, werden vergleichbare Objekte für die Preisfindung herangezogen.

Ortstermin als Grundlage der Bewertung

Ortstermin als Grundlage der Bewertung

Wesentliche Faktoren der Wertermittlung lassen sich nicht mit Hilfe von Fotos feststellen, sondern erfordern eine persönliche Besichtigung durch den Sachverständigen. Für die genaue Wertermittlung Ihrer Immobilie ist daher die Ortsbegehung der wichtigste Termin im Bewertungsprozess. Durch die persönliche Begutachtung können mehr Daten und Eindrücke in die Wertermittlung einfließen und der Zustand der Immobilie festgestellt werden. 

Auswertung und Immobiliengutachten

Auswertung und Immobiliengutachten

In einem gemeinsamen Beratungsgespräch erörtern wir die ermittelten Faktoren und klären noch unstimmige Angaben. Folgend erhalten Sie das Gutachten der Wertermittlung in Schriftform. Inwieweit Sie das Ergebnis zum Beispiel Kaufinteressenten zur Kenntnis geben, ist allein Ihre Entscheidung. Ich als Sachverständiger bin der Vertraulichkeit verpflichtet und werde keiner weiteren Person oder Institution Auskunft erteilen.